über Teamvet

Das teamvet Konzept

Unabhängig zusammen

TeamVet ist ein unabhängiger Verbund ausgewählter Tierkliniken und Tierarztpraxen. Im Vordergrund steht die nachhaltige Entwicklung der Praxen und Kliniken. Unsere Philosophie basiert auf Eigenständigkeit und -verantwortlichkeit bei gleichzeitiger Vernetzung der Prozesse und Kompetenzen.

Unsere ausgewogene Gesellschafterstruktur ohne Beteiligung von Investmentfonds ist die Grundlage unserer Unabhängigkeit und gewährleistet die notwendige Stabilität und Sicherheit, um einen langfristig orientierten Ansatz mit all unseren Mitarbeiter*innen und Partner*innen verfolgen zu können.

Unsere Visionen

Wir sind für unsere Kundschaft da – als vertrauensvolle und empathische Ansprechpartner*innen begleiten wir sie ein Tierleben lang.

Unseren Patienten bieten wir moderne tiermedizinische Versorgung auf hohem Niveau.

In unserem Team schaffen wir ein wertschätzendes und individuell förderndes Arbeitsumfeld, in dem wir unsere Leidenschaft, Tieren zu helfen, leben können.

16

Standorte

320

Mitarbeiter*innen

106

veterinär*innen

lernen sie uns besser kennen

Das teamvet Management stellt sich vor

Dr. Martin Schäfer

Gruppenentwicklung

Nicole Sollorz

Marketing

Oliver Peter

Geschäftsführer

Nikolaus von Croÿ

Senior Advisor

Sebastian Heger

Controlling

Philine Bank

Projektmanagerin

Individualität und Gemeinschaft passen bei uns gut zusammen. Wir fördern die Entwicklung der einzelnen Kliniken und Praxen und gestalten im Verbund gemeinsam die Zukunft.

Kommunikation ist das Herzstück eines guten Teams. Sie spielt im Tagesablauf zwischen Tierärzt*innen, Tiermedizinischen Fachangestellten und unseren einzelnen Standorten eine zentrale Rolle für die weitere Entwicklung.

Zentrale Leitgedanken von TeamVet sind die Vorteile einer starken Gemeinschaft langfristig und nachhaltlig zu nutzen und die moderne Tiermedizin aktiv zu gestalten. Dies ist die Orientierung für unsere tägliche Arbeit.

Als Lotsen zum Erfolg versuchen wir, die Kliniken in ihren administrativen, abrechnungs- und abschlussrelevanten Prozessen bestmöglich zu unterstützen, um ihnen genug Zeit für ihre Kernkompetenz zu verschaffen.